Was Sie vor der Gründung eines Startups beachten sollten

Reisefuehrerindex

Viele Menschen träumen von der Idee eines eigenen Startups, um sich endlich selbständig und die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Dank der zahlreichen Möglichkeiten heutzutage Bürodienstleistungen mithilfe unterschiedlicher Software, wie beispielsweise von SoftwareHexe, zu vereinfachen und innerhalb weniger Wochen über finanzielle Mittel zu verfügen, erscheint die Gründung eines Startups so einfach wie noch nie zuvor. Nichtsdestotrotz werden Sie durch diesen Artikel sehen, dass Sie sich vorab bei verschiedenen Dingen sicher sein und sich unterschiedliche Fragen dazu stellen sollten, um am Ende nicht enttäuscht zu werden.

Untersuchen Sie die Branche

Gibt es bereits zahlreiche Fitnessapps, welche das Leben der Nutzer vereinfachen sollen? Ist außerdem auch der Markt veganer Snacks überfüllt und in Sachen nachhaltige Investitionen haben Sie gegen die großen Banken ebenfalls keine Chance? Machen Sie sich vorab einen genauen Blick über Ihre Branche und finden Sie heraus, ob genug Wachstumschancen bestehen, um die Möglichkeit zu haben Ihr Unternehmen in dieser Branche zu etablieren. Wenn die Branche bereits zu Beginn überlaufen ist, können Sie Ihr Startup langfristig nicht vorantreiben. 

Werfen Sie einen Blick auf die Mitbewerber

Wenn Sie sich eine Branche ausgesucht haben, in der Sie mit Ihrer Idee bestehen können und die Ihrer Meinung und nach einer eingehenden Analyse nicht als zu überfüllt wirkt, sollten Sie einen genauen Blick auf Ihre Konkurrenz werfen. Was zeichnet Ihre Mitbewerber aus und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential? Was können Sie nicht nur anders, sondern vor allem auch besser machen? Und welche Aspekte können Sie von Ihrer Konkurrenz übernehmen, ohne diese vollständig zu kopieren?

Hinterfragen Sie sich selbst

Haben Sie den absoluten Willen und vor allem auch die Substanz, um ein Startup nicht nur zu gründen, sondern auch über mehrere Jahre hinweg aufzubauen? Können Sie sich selbst sehen, wie Sie 8-12 Stunden am Tag an Ihrer Idee arbeiten und Ihr gesamtes Herzblut investieren? Und sind Sie auch bereits zahlreiche Rückschläge wegzustecken und weiter an Ihrer Idee zu feilen? Falls Sie diese Fragen mit “Ja” beantworten können, stehen die Chancen gut, dass Sie den Willen haben, um Ihre Ideen umzusetzen.

Machen Sie Geldquellen aus

Ein wesentlicher Bestandteil eines neuen Unternehmens ist die Möglichkeit die finanziellen Kosten decken zu können. Es müssen Büroausstattung gekauft, Leute eingestellt und Kunden gewonnen werden. Das alles kostet eine Menge Geld, weshalb Sie sich vorab auch Überlegungen dazu machen sollten, wie Sie sicherstellen, dass Sie das hierfür notwendige Geld auch tatsächlich bekommen können. Ohne die richtige Finanzierung und einen kontinuierlichen Nachschub ist es mehr als nur schwierig ein Startup zu gründen und es über mehrere Monate oder gar Jahre hinweg zu führen und damit nicht nur Sie selbst, sondern auch andere Menschen ernähren zu können. 

Anhand der drei genannten Faktoren konnten Sie ansatzweise sehen, dass es zahlreiche Faktoren gibt, die Sie vor der Gründung eines Startups im Kopf haben sollten. Denn neben den erwähnten Aspekten sollten Sie sich auch den Rat anderer Menschen einholen und durch andere Sichtweise herausfinden, was Sie an Ihrer Geschäftsidee noch verbessern können. Alles in allem bedeutet das nicht, dass Sie keine Chance haben, sondern, dass die Gründung eines Startups wohlüberlegt sein und über mehrere Monate hinweg geplant werden soll.

 

Categories: KMU